Andreas Braun
Foto: Christian Brand

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Musikfreunde,

das Hilliard Ensemble beendet seine Laufbahn und wird am 18. Dezember 2014 in St. Maria im Kapitol in Köln zum letzten Mal in Deutschland zu hören sein. Ein ausführliches Porträt des nicht nur im Bereich der Early Music wegweisenden und über vier Jahrzehnte maßstab-
setzenden Ensembles finden Sie unter „Künstler des Monats“. Für Kartenwünsche wenden Sie sich bitte an www.koelnticket.de/THE-HILLIARD-ENSEMBLE.html. Das definitiv letzte Konzert des Ensembles wird am 20. Dezember in der Wigmore Hall in London stattfinden.

Mit großem Erfolg spielte Maki Namekawa auf Einladung der Brooklyn Academy of Music am 5. und 6. Dezember unter Mitwirkung von Philip Glass dessen 20 Klavier-Etüden in New York. Benjamin Preston schrieb im Brooklyn Daily Eagle (10.12.): "Maki Namekawa, who was up last and was, perhaps, the most compelling performer of Friday's set, played with perfection, but also with plenty of emotional character." Jüngst hat sie den gesamten Zyklus der Glass-Etüden beim Label Orange Mountain Music eingespielt. Eine Aufnahme mit Strawinskys "Sacre du printemps" in der Fassung für Klavier zu vier Händen mit Dennis Russell Davies wurde gerade für den International Classical Music Award 2015 nominiert.

Reinhard Goebel präsentierte am 3. Dezember mit den Berliner Barock Solisten in der Berliner Philharmonie ein Programm mit Werken von Carl Philipp Emanuel Bach anlässlich dessen 300. Geburtstages. Am 15. Dezember wird er am Pult des Orchestra di Padova e del Veneto mit der Sopranistin Roberta Invernizzi in Padua zu erleben sein. Es erklingen Werke von Johann Joachim Quantz, Johann David Heinichen, Georg Friedrich Händel, Pietro Anto-
nio Locatelli und Johann Sebastian Bach.

Im Hinblick auf das Reger-Jahr 2016 wird Christoph Schoener für das CD-Label Dabring-
haus und Grimm in den nächsten Jahren in St. Michaelis in Hamburg zentrale Werke des Orgel-Repertoires von Max Reger einspielen.

Last but not least sei auf einige unserer Sänger hingewiesen, die sich auch in diesem Dezember wieder Bachs Weihnachtsoratorium BWV 248 widmen: Daniel Ochoa am
19. Dezember in der Marktkirche in Halle/Saale mit der Robert Franz-Singakademie und dem Händel-Festspielorchester sowie am 20. und 21. Dezember in der Leipziger Nikolai-
kirche mit dem Bach-Chor Leipzig und dem Festivalorchester Leipzig, Markus Brutscher auch in diesem Jahr als Evangelist in einem Marathon von fünf Konzerten am 20. und
21. Dezember in St. Michaelis in Hamburg sowie Markus Schäfer am 21. Dezember 2014 in der Philharmonie am Gasteig in München.

Wir wünschen Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit!
Ihr

Konzertbüro Andreas Braun