Andreas Braun
Foto: Christian Brand

Editorial

Liebe Musikfreunde, liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit überwältigendem Erfolg spielte Matt Haimovitz am 9. April mit dem Sinfonieorchester Basel unter Dennis Russell Davies die europäische Erstaufführung von Philip Glass’ zwei-
tem Konzert „Naqoyqatsi“ für Violoncello und Orchester in Basel. Im Anschluß geht er mit dem Orchester auf Großbritannien-Tournee. Mehr unter „Künstler des Monats“!

Ebenso erfolgreich stand Reinhard Goebel jüngst mit Telemanns "Trauermusik für August den Starken" am Pult der Sächsischen Staatskapelle in der Semperoper in Dresden. Am
30. April wird er mit einem Mozart-Programm bei den Stuttgarter Philharmonikern in der Liederhalle gastieren.

Das Asasello-Quartett gab am 17. April ein Gastspiel im Monnot Theater in Beirut (Libanon) mit Richard Siegals "If/Then for strings" im Rahmen des Bipod Festivals in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut.

Nach drei Konzerten im Berliner Dom war das Hilliard Ensemble am 18. April mit Arvo Pärts „Passio Domini nostri Jesu Christi secundum Joannem“ in St. Anna in Augsburg zu hören. Ferner sei auf einen Sendetermin mit einem Beitrag zum Hilliard Ensemble hingewiesen: am 15. Mai ab 20.03 Uhr auf SWR2 (Alte Musik).

Die Tallis Scholars sangen unter Leitung von Peter Phillips beim Musica Sacra-Festival am 19. April in der Liebfrauen-Überwasserkirche in Münster. Es erklangen Werke von Werke von Orlando di Lasso, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Tomas Luis de Victoria und William Byrd.

Last but not least wird Maki Namekawa am 24. April Arvo Pärts "Lamentate" mit dem Sin-
fonieorchester Basel unter Leitung von Dennis Russell Davies in der Cadogan Hall in London aufführen.

Ein starker April - finden Sie nicht auch?

Mit herzlichen Ostergrüßen
Ihr

Andreas Braun