Andreas Braun

Editorial

Liebe Musikfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

mit sensationellem Erfolg gab Jan Willem de Vriend am 4. Dezember am Pult des Kölner Kammerorchesters sein Debüt in der Kölner Philharmonie. Unter Mitwirkung von Carolina Ullrich (Sopran) sowie Daniel Rothert und Philip Spätling (Blockflöten) standen Corellis Concerto grosso g-moll op.6, 8, Mozarts "Exultate, jubilate" KV 165 und "Alma grande e nobil core" KV 578 für Sopran und Orchester, Vivaldis Concerto g-moll op. 10, 2 und Haydns Sin-
fonie Es-dur Hob I/22 'Der Philosoph' auf dem Programm.

Ronald Brautigam wird am 15. und 16. Dezember 2016 mit den Essener Philharmonikern unter Leitung von Reinhard Goebel in der Essener Philharmonie Beethovens Konzert D-dur op. 61 in der Fassung für Klavier und Orchester spielen.

Am 18. Dezember 2016 ist das G.A.P.-Ensemble unter Leitung von Emilio Percan (Barock-
violine) zu Gast beim Forum Alte Musik in der Kölner Trinitatiskirche. Es erklingen die weih-
nachtlichen Rosenkranz-Sonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber sowie Triosonaten von Händel und Bach mit Susanne Regel (Barockoboe). Bereits am 19. November präsentierten die Musiker im Il bagno in Steinfurt gemeinsam mit Raffaella Milanesi mit großem Erfolg Kantaten von Caldara, Scarlatti und Vivaldi sowie Violinsonaten von Piani. Die aktuelle CD des Ensembles mit Violinsonaten Vivaldis wurde vom renommierten französischen Magazin Diapason d'Or mit fünf Punkten ausgezeichnet.

Am 25. Dezember 2016, 18 Uhr werden die Kölner Akademie und Roland Brautigam am Hammerklavier unter Leitung von Michael Alexander Willens das traditionelle Weihnachts-
konzert in der Kölner Philharmonie gestalten. Es erklingen Mozarts Sinfonien G-dur KV 129 und D-dur nach der Serenade KV 320 sowie seine Klavierkonzerte B-dur KV 450 und Es-dur KV 482. Bitte lesen Sie mehr unter "Künstler des Monats"!

Für seine CD "Insights", der Gesamtaufnahme der Streichquartette Arnold Schönbergs
beim Label Genuin, wurde das Asasello-Quartett in die Bestenliste IV/2016 des Preises der deutschen Schallplattenkritik aufgenommen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit
und grüßen herzlich
Ihr

KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN