Andreas Braun
Foto: Christian Brand

Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Musikfreunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

Markus Schwering schrieb am 7. Oktober im Kölner Stadt-Anzeiger über die neue CD "Marmarai" des Asasello-Quartetts: „... das in Köln ansässige Ensemble präsentiert sich mit dieser Aufnahme wieder einmal als (…) führend in der Szene der Neue Musik-Inter-
pretation. Spielkultur, Klangsinn und Intensität sind so großartig, dass man kein Freak sein muss, um die spezifischen Schönheiten dieser Musik entdecken und erleben zu können.“ Das Asasello-Quartett wartete im Oktober 2014 mit einer Reihe von vielseitigen Veranstal-
tungen auf. Bitte lesen Sie mehr unter „Künstler des Monats“!

Reinhard Goebel stand am 24. und 25. Oktober 2014 mit Werken der Bach-Söhne am Pult des Folkwang Kammerorchesters in der Villa Hügel in Essen. Als Solisten wirkten Verena Fischer (Flöte) und Léon Berben (Cembalo) mit.

Am 26. Oktober 2014 eröffnete Werner von Schnitzler gemeinsam mit dem Chur Cölni-
schen Orchester Bonn unter Heribert Beissel die Jubiläums-Saison der seit 30 Jahren bestehenden Wallgraben-Konzerte in Bad Münstereifel. Die Saison 2014/15 steht unter dem Motto „Von fremden Ländern und Menschen“ und führte gleich im Eröffnungskonzert mit Werken von Händel, Bach, Mozart und Grieg in verschiedene musikalische Welten.

Das Hilliard Ensemble beendet in Kürze seine über vier Jahrzehnte währende Karriere: Nach einer stattlichen Tournee mit Jan Garbarek im Oktober und November (siehe www.hilliardensemble.demon.co.uk/) findet das letzte Deutschland-Konzert am
18. Dezember 2014 in St. Maria im Kapitol in Köln statt. Karten gibt es unter http://www.koelnticket.de/THE-HILLIARD-ENSEMBLE.html?evID=831762&referer_info=kt_partner.

Herzliche Grüße
Ihr

Andreas Braun