Andreas Braun

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Musikfreunde,

zum neuen Jahr haben wir die Vertretung des Fukio Ensembles übernommen, jenes ebenso jungen wie fulminanten Saxophonquartetts mit spanischer Herkunft, japanischem Namen und Kölner Wohnsitz. Lesen Sie mehr unter "Künstler des Monats"!

Im Rahmen einer ausgedehnten Deutschland-Tournee mit einem Programm zum dies-
jährigen Luther-Jubiläum „500 Jahre Reformation“ wird das Bundesjugendorchester unter Leitung von Alexander Shelley ab 12. Januar in der Marienkirche in Lübeck, Staatsoper Hamburg, Essener Philharmonie, im Theater Coesfeld, in der Berliner Philharmonie, Semperoper Dresden, Stadthalle Marburg, im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg und Theater Schweinfurt zu Gast sein. Neben Mendelssohn Bartholdys „Reformations“-Sinfonie d-moll Nr. 5 op.107 und Johann Sebastian Bachs Orchestersuite D-dur Nr. 3 BWV 1068 erklingen eine Auftragskomposition von Michel van der Aa sowie Enjott Schneiders „Ein feste Burg“. In Hamburg, Essen, Berlin, Dresden und Ludwigsburg ist das Bundesjugend-
ballett beteiligt, das u.a. Choreographien von John Neumeier zeigt.

Am 22. und 23. Januar 2017 wird Mirijam Contzen beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg unter Leitung von Reinhard Goebel mit Franz Joseph Clements Violinkonzert D-dur Nr. 1 zu hören sein. Ein ausführliches Porträt der Geigerin finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Concerti unter www.concerti.de/portraets/mirijam-contzen-alles-braucht-seine-zeit/ .

Auch Shirley Brill und Jonathan Aner begrüßen das neue Jahr mit einer Reihe ausgewähl-
ter Konzerte: Am 20. Januar wird das Duo Brillaner gemeinsam mit Frans Helmerson (Vio-
loncello) in Bamberg Werke von Beethoven, Brahms und Zemlinsky spielen. In gleicher Besetzung folgen zwei Konzerte im Richard-Strauss-Institut in Garmisch-Partenkirchen am 21. und 22. Januar. Ab Sommersemester 2017 ist Jonathan Aner zum Professor für Kam-
mermusik an die Musikhochschule in Frankfurt berufen worden. Wir gratulieren herzlich!

Wir wünschen Ihnen ein erfreuliches und an beeindruckenden musikalischen Ereignissen reiches Neues Jahr!
Ihr

KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN