Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Musikfreunde,

jüngst erschienen zwei Aufnahmen der Kölner Akademie bei cpo: Das Passionsoratorium "Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" von Ernst Wilhelm Wolf sowie das Konzert für zwei Klaviere und Orchester op. 45 von Anton Eberl (Hammerklavier: Paolo Giacometti, Riko Fukuda). Ende April wird die Akademie mit Michael Alexander Willens für Konzerte in Riad, Dammam und Djidda nach Saudi-Arabien reisen. Die Concerto-Ausgabe Nr. 277 von Januar/Februar enthält ein interessantes Interview mit Michael Alexander Willens, dessen Lektüre wir Ihnen wärmstens empfehlen: concerto-magazin.de/index.php/interviews.html.

Am 21. April singt Markus Brutscher mit dem Thomanerchor Leipzig unter Leitung von Gotthold Schwarz in der Thomaskirche in Leipzig Johann Sebastian Bachs "Kyrie" aus der Messe h-moll BWV 232 und die Kantate "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen" BWV 12.

Am 23. April sendet der Deutschlandfunk im Musik-Panorama von 21.05 bis 22.50 Uhr ein Interview mit Ronald Brautigam sowie den Mitschnitt seines Konzertes vom 27. September 2017 beim Beethovenfest Bonn (Redoute) mit Fantasien von Haydn, Ries und Beethoven.

Ebenfalls am 23. April wird das Fukio Saxophonquartett mit Antonin Dvořáks Streichquartett F-dur op. 96 “Amerikanisches”, Gordon Kampes Zehn Symphonien, Gaetano Donizettis “Una furtiva lagrima” aus “L’elisir d’amore”, Eugène Bozzas Andante et Scherzo, Guillermo Lagos Ciudades, Robin Hoffmanns „Der blutige Schaffner“ und Manuel de Fallas Tanz Nr. 1 aus “La Vida Breve” zu Gast in der Stadthalle Erkelenz sein.

Zum 1. April haben wir die Vertretung von Aristides Strongylis übernommen, mit dem unser Konzertbüro eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit verbindet. Bitte lesen Sie mehr über den in Leipzig lebenden griechischen Komponisten unter „Künstler des Monats“!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN