Andreas Braun
Foto: Christian Brand

Editorial

Liebe Musikfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

zum 1. April 2015 haben wir die Vertretung des aus einer lettischen Musikerfamilie stam-
menden und in Freiburg geborenen Cellisten Juris Teichmanis übernommen. Wir freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit!

Das Bundesjugendorchester (BJO) startete kürzlich mit seiner diesjährigen Ostertournee: Den Auftakt bildete ein Konzert im Festspielhaus Baden-Baden am 5. April 2015 unter der Leitung von Sir Simon Rattle. Es folgten Gastspiele unter dem Dirigat von Karl-Heinz Steffens in der Kölner Philharmonie, der Musik- und Kongresshalle Lübeck sowie der Berliner Philharmonie. Das Programm der Konzertphase umfasst Richard Strauss‘ „Schleiertanz“ aus der Oper “Salome“, Schuberts Sinfonie h-moll Nr. 7 „Unvollendete“, Bartóks zweites Violinkonzert sowie Tschaikowskys Sinfonie f-moll Nr. 4 op. 36. Als Solist wirkte Christian Tetzlaff mit.

Das Klavierduo Hans-Peter und Volker Stenzl war am 12. April mit Ravels „Ma mère l´Oye“ und „La Valse“, Regers Variationen und Fuge op. 86 über ein Thema von Beethoven sowie Mozarts Sonate D-dur KV 448 mit großem Erfolg im Theater Coesfeld zu Gast.

Mit Streichquartetten von Mendelssohn-Bartholdy, Schostakowitsch und Tschaikowsky ist das Asasello-Quartett am 17. April im Theater Schweinfurt zu hören. Am 25. April schließt sich eine weitere Aufführung des Programms „For four“ in der Choreographie von Stephanie Thiersch (Kooperation mit dem Tanzhaus NRW) im Theater im Pumpenhaus in Münster an.

Ronald Brautigam wird in diesem Monat nach seiner Rückkehr aus Südamerika sowohl als Solist der Kieler Philharmoniker (19./20. April) als auch im Rahmen eines Kammerkonzerts mit Christian Poltéra im Bonner Beethoven-Haus (25. April) zu erleben sein. Bitte lesen Sie mehr unter „Künstler des Monats“!

Last but not least wird sich Maki Namekawa im April wieder zu Konzerten in den USA auf-
halten: am 19. April 2015 mit einem Solo-Recital im „Subculture“ in New York sowie am
23. April gemeinsam mit Hiroko Sakurazawa (Klavier) am Bard College in Annondale-on-Hudson. Am 29. April wird Maki Namekawa mit dem Zyklus der Klavieretüden von und mit Philip Glass im Barbican Centre in London gastieren. Ein zweites Konzert folgt am 4. Mai in der National Concert Hall in Dublin, als dritter Pianist wirkt jeweils Timo Andres mit.

Herzliche Grüße
Ihr

KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN